Mittwoch, 24. März 2010

Der innere Ort....

...den sucht man auf während einer Tranceübung. Er steht für Ruhe,
Geborgenheit, Entspannung und das Selbst.
In der Fortbildung am heutigen Tage sprachen wir über Hypnotherapie,
deren Ursprünge und der klinischen Form nach Ericksson einem
amerikanischen Psychiater, mit schwerem Lebensschicksal. Trance ist
die Vorraussetzung für Hypnotherapie..die Reise zum Ich. Fragt man
sich, ob man während der Hypnose das Vergessene, Verdrängte
zurückholen kann, dann habe ich heute gelerent, dass man dies nur mit
Jein beantworten kann. Man erinnert jawohl, jedoch wird die Erinnerung
vermischt mit all dem, was man danach folgend gelernt hat und was die
anderen um uns darüber berichteten. Die Reinform also nicht...

In meiner Tranceübung reiste ich an Orte, welche mir Frieden
vermitteln und dazu gehören immer Orte in den Bergen.
Assoziation...Pantha du Prince // Black Noise // Klänge aus den
Bergen //. Und was passiert: nur kurze Zeit später rauschen beste
Grüße aus den Schweizer Bergen herein, Fotoimpression anbei.


Müde...J

Pantha du Prince hören...

Kommentare:

Dotti hat gesagt…

Oh! Welch' hübsches Fleckchen Erde. Wo ist's denn, so ganz genau? Fragt dich Dotti, die auch so gerne kleckert.

Tagwort//Tagbild hat gesagt…

....jawohlja...ganz wunderbar ist dieser Fleck...das sind Fotogrüße aus Vals und dem Bild nach zu urteilen, scheints paradiesisch zu sein! Sei allerliebst gegrüßt von der müden im Umzugsstress steckenden J.