Dienstag, 1. Juni 2010

Innen Stadt Außen




Am vergangenen Samstag, nachdem uns endlich schwante, dass die unsäglichen Massen vor dem Martin Gropius Bau wegen der Kahlo Sache anstanden, wagten wir einen dritten und erfolgreichen Ausflug, um uns die Olafur Eliasson Ausstellung anzuschauen.
Wenn ich jetzt einfach mal schreibe, dass sind ganz schöne Arbeiten, ist das vielleicht etwas wenig, trifft jedoch irgendwie den Kern. Eliasson der sich mit ganz ursprünglichen Dingen, wie Licht, Farbe, Reflexion, Wasser und Bewegung beschäftigt und dem Begriff des URBANEN eine neue Ebene und Erfahrenswelt gibt, hatte mich ganz in seinen Bann gezogen. ICH KANN NUR SAGEN: HINGEHEN UND ERFAHREN. Das Wachpersonal passt auf, wie eine Horde Schießhunde und so gelang es mir bzw. dem Herzensmann nur unter etwas Mühen ein paar kleine Videoeindrücke mitzunehmen....ich beschreibe es mal, als ein beinah kindliches Spiel mit dem Werk, dem Element und dem, was man empfindet beim Besuch!

J
Hier findet man die Bilder und noch mehr....


video video

video

Kommentare:

Miri hat gesagt…

Die Lemmingbehausung ist nicht so wirklich mein Lieblingseinrichtungsgegenstand, aber irgendwo müssen wie ja leben. Wir hatten sie eine Weile im Arbeitszimmer - und haben eigentlich nie mitgekriegt, was sie machen. Also durften sie ins Wohnzimmer umziehen.

Gestern gab es hier - Achtung - SONNE! Heute sieht es aber schon wieder trüber aus. Pah!

Miri hat gesagt…

Die Sonne? Wo? Hier soll sie heute angeblich noch kommen, aber wir sehen noch nix. Stattdessen gammeln wir feiertäglich auf dem Sofa und ich verschiebe die Arbeit an meinem Referat auf "später". Muss es ja erst morgen halten.

Habt ihr heute auch Feiertag oder ist das einer von denen, die man euch nicht gönnt?

Bug hat gesagt…

Love these pics - the bike in the snow is sooo pretty. Following you now. Come by my blog when you have a chance :)

inbugsdrawers.blogspot.com