Montag, 29. März 2010

All time favourite...

Ich liebe viele schöne Dinge, manche mehr, manche weniger...in der
letzten Zeit hab ich mein Herzerl an Blau verloren...am liebsten das
Ganzkörperoutfit in Blautönen. Wenn es dann noch in die maritime
Richtung geht, bin ich vollkommen entzückt und laufe beschwingt durch
die Strassen. Oder sitze entspannt im Zug. Wer ist eigentlich für die
scheußlichen Stoffmuster in öffentlichen Verkehrsmitteln zuständig.
Die Franzosen können es doch auch recht ansehnlich...ich bin zu müde
heute, um noch mehr zu schwatzen. Aus.

J

Sonntag, 28. März 2010

Wenn man umzieht...

dann finde ich das zumeist recht stressig, trotz der Freude über das neue
Domizil. Hier stehen nun Kisten über Kisten und es werden immer mehr.
Halleluja nach so vielen Jahren und etlichem Zögern, sowie
inoffiziellem Üben in den letzten Monaten ziehe ich nun hochoffiziell
mit dem Herzensmann in gemeinsame 4 Wände. Hoch die Tassen und in die
Hände gespuckt am Donnerstag geht's los.

Jeden Tag

verliebt!

Das muss sich einer mal im
Kopfe richtig klar machen, welch Glück im Hause ist und dann soll man
auch nicht vergessen zu atmen, weil es erhält die Hülle, welche
beherbergt das Fühlen!

Mittwoch, 24. März 2010

Der innere Ort....

...den sucht man auf während einer Tranceübung. Er steht für Ruhe,
Geborgenheit, Entspannung und das Selbst.
In der Fortbildung am heutigen Tage sprachen wir über Hypnotherapie,
deren Ursprünge und der klinischen Form nach Ericksson einem
amerikanischen Psychiater, mit schwerem Lebensschicksal. Trance ist
die Vorraussetzung für Hypnotherapie..die Reise zum Ich. Fragt man
sich, ob man während der Hypnose das Vergessene, Verdrängte
zurückholen kann, dann habe ich heute gelerent, dass man dies nur mit
Jein beantworten kann. Man erinnert jawohl, jedoch wird die Erinnerung
vermischt mit all dem, was man danach folgend gelernt hat und was die
anderen um uns darüber berichteten. Die Reinform also nicht...

In meiner Tranceübung reiste ich an Orte, welche mir Frieden
vermitteln und dazu gehören immer Orte in den Bergen.
Assoziation...Pantha du Prince // Black Noise // Klänge aus den
Bergen //. Und was passiert: nur kurze Zeit später rauschen beste
Grüße aus den Schweizer Bergen herein, Fotoimpression anbei.


Müde...J

Pantha du Prince hören...

Montag, 22. März 2010

Wenn Dinge bleiben...

Ingolstadt//Möe und Kirsche Work//Mai 2009

...dann freu ich mich, dass sie nach geraumer Zeit wieder in Erscheinung
treten und sich immer noch behaupten zu vermögen.
Gelegentlich erfreut mein Herz sich an Aktionen, wie auf dem Bilde zu
sehen. Dann zieh ich mit dem Herzensmann und wir setzen Dinge in die
Tat um, welche wir kurz zuvor gemeinsam erdacht haben. Das mag nicht
immer Großes sein, jedoch erfüllt es das Herz mit einer kleinen
Freude und etwas Stolz und überdauert gelegentlich die Zeit.

Montag, 15. März 2010

Placebo und co...

Placebos haben tatsächlich ihre Daseinsberechtigung.
Es gibt da einen Patienten der hat neben all seinen psychischen Schwierigkeiten und Igeln, welche er zu kämmen hat gelegentlich Zahnschmerzen. Bekam er nun P-Lichtenstein ein Placebo war er hocherfreut und berichtete, es würde so richtig "knallen".
Wow, die muss ich auch mal versuchen.

Beim Gedanken schweifen lassen und einem guten Kaffee haben wir heute eher aus Scherz einen Wettbewerb zum Benennen dieser Placebo Pillchen ausgerufen. Bisher ist uns nichts Verwertbares eingefallen. Ich für mich hätte gern ein rosa Pillchen im Gingham Style mit Glitzersternchen, ganz wie ein modernes Accessoire für den Sterntaler. Her damit.

Zur Zeit bin ich derartig in meinen Pflichten versunken, daß es mir schwer fallen will, neue sinnige Posts zu erstellen. Ich trage mich derzeit mit dem Gedanken den kleinen Details einen Blogableger zu widmen. Mhm? Soll ich, soll ich nicht, soll ich, soll ich nicht, soll ich...

Ich genieße nun ne janz billsche Sternchensuppe, heute ganz für mich allein...was für ein Fest, alle paar Monate wieder.

Nacht...später J

Dienstag, 9. März 2010

Nächtliche Beschäftigung...

des nächtens, so scheint es, geht man aus oder lässt walten, was im
Kopfe ist und gemeinsam mit dem Herzensmann ist es eindeutig
Herzensangelegenheit!

Samstag, 6. März 2010

Die kleinen Details

...machen es immer noch aus und zu einen Gesamten das es rund macht!
Ahoi aus heute DD

Mittwoch, 3. März 2010

Diese Dame auf dem Foto...

hat vergangenen Freitag mein Ohr erfreut. Ich bin ja in der Regel
nicht so Freundin dieser Musikerinnenriege um
Kate Nash//Duffy and more...jedoch bat eine Freundin um Begleitung und
mit Freiticket ausgestattet ließ ich mich auf dies Musikerlebnis ein.
Florence and the Machine// also die und ihre Band ist echt ne tolle
Sirene, geht tief ins Ohr und noch weiter und tanzt elegisch, entrückt
und unterhaltsam in coolem Outfit über die Bühne. Die Songs sind
theatralisch schön und sie spielt gekonnt mit dem Publikum! Wenn sie
fragt, was Liebe auf deutsch heißt, dann hat man sie ganz schnell so
zuckersüß ins Herz geschlossen!

Manche Wege...

führen ins Nichts!

Die meisten jedoch, geben eine Menge her, um neue Erkentnisse zu
gewinnen, Dinge neu zu betrachten oder wieder einmal festzustellen, dass
man richtig ist.
Ich möchte jetzt gern Geruhsamkeit, mein Schlafdefizit ist weiter
angewachsen und ich muss deswegen noch einmal kurz jammern. Bald
jedoch schon steht das Wochenende vor der Tuer, ich darf ausschlafen,
Dresden besuchen, ausgehen, wohlverdient frühstücken, den Gedanken
freien Lauf lassen und wie der Herzensmann es ausdrücken
würde...etwas herumschnorcheln!

So ja

J

Montag, 1. März 2010

Müde bin ich...

...das Sonntagabend Phänomen hat mich wieder voll erwischt. Kaum
geschlafen, hundemüde sitze ich im Zug gen Tagwerk. 3,5 Stunden sind
defintiv zu wenig. Ich plädiere für ein zwei Mützen Schlaf.
Gute Nacht!