Dienstag, 25. Januar 2011

Worte und Bilder auf Papier // words and pictures on paper

Neben den digitalisierten Worten im Netz, ob nun in Blogs, virtuellen Zeitrschriften, Websites gibt es immer noch das sehr lohnenswerte Medium des Magazins. Etwa einmal im Monat besuche ich den wunderbaren Zeitschriften und Magazindealer meines Vertrauens, do you read me. Dort kann man eine ganze lange und unterhaltsame Weile verbringen, in dicken, dünnen, auf Hochglanzpapier oder Ökopapier gedruckten, kleinen, großen, mittelgroßen, herrlich ansehnlichen, weniger ansehnlichen, mit vielen oder wenigen Bildern versehenen Magazinen zu verschiedensten Themen, wie Kunst, Design, Achitektur, Literatur, Mode oder Alltagskultur und Gesellschaft blättern. Ein Magazin wandert dann immer in meine Tasche.

Letztens erwarb ich DER WEDDING ein Magazin für Alltagskultur. Gesellschaftsmagazine mag ich am liebsten. Das hat was mit den fehlenden 20 seitigen Anzeigenstrecken, der Realitätsnähe und der zumeist wunderbar interessanten Themenauswahl zu tun. Wenn ich ein Magazin kaufe, dann will ich darinnen, neben guten Fotos, auch etwas lesen können.

DER WEDDING wird im Wedding gemacht von sehr ambitionierten Menschen mit Herz und Verstand und Sinn für das Leben. In der dritten Ausgabe des Magazins mit dem Thema Arbeit finden sich Geschichten über einen Familienmbiss, eine Frau die Salonabende veranstaltet, "romantische Kreative", einen Lebenskünstler, Bettelschilder, den kulturellen Wert von Jogginghosen und Menschen im Ruhestand.
Fürs Auge gibt es schwarzweiß Prints aus dem Wedding der 70er und Porträts von Menschen zu ihrer Lieblingsbeschäftigung. Neben den tollen Inhalten ist das Magazin auch noch sehenswert gestaltet.

All dies soll heißen, es ist einen Blick wert. Vielleicht auch ein paar Blicke mehr.

Schönen Dienstagstag.

J***


Among all the digital words on blogs, websites, virtual magazines still exists the very worthwile medium magazines! Every month I go to my personal magazine und journal dealer do you read me.
You can stay there for a while and have a good time with so many different magazines, some big, some small, some printed on highgloss paper, some on ecologically correct paper, some so beautiful to see, some not, some with so much pictures, some have no pictures. You can find magazines with themes like art, architecture, design, fashion, literature or about the society.



Last time I found DER WEDDING a magazine about the culture of everyday life. I really like it, because you don´t have to turn twenty pages filled with advertising before you find something to read or to look at some minutes longer. 

DER WEDDING is a result of a very ambitious work, its non profit. 
In this issue, the third one with the theme work, you will find stories about a family business, a ladys special evenings in the style of times that are gone, romantic creative people,  beggarshields, the cultural impact of jogging pants and retired people. Beside the words you will find great pictures from Wedding in the seventies and people that shows their favourite occupation.

All together its worth to look at and maybe more than one time.

Nice tuesday, J***





ALL

Keine Kommentare: